Säulen mit traditionellen Mosaiken verziert

Säulen mit traditionellen Mosaiken verziert

Kommentare

Säulen wurden in der Antike zuerst von den Griechen errichtet um die Decken der Tempel höher bauen zu können. Die Säulen sollten in der Regel den Bäumen oder den Palmen nachempfunden sein so die Experten der Antike.



Passen Sie mal auf wenn Sie bei Ihrem nächsten Urlaub historische Bauwerke besichtigen wo man Säulen eingebaut hat, da sehen Sie am Fuß der Säulen und oben am Säulenkapitel das die manchmal je nach Bauteil anderes ausgebildet (geformt) sind und oftmals aussehen wie die Blätter von einem Baum.

Die Baukunst aus der griechischen Antike die später von den Römern übernommen wurde kam auch so nach Nordamerika denn das römische Reich hatte sich bis dort nach Marokko auch ausgedehnt, einfach rund um das Mittelmeer. Wenn man sich die ersten Pyramiden betrachtet, in Ägypten Nahe der Stadt Sakkara da wurden noch keine Säulen errichtet.

Der Tempel der Pharaonin Hatschepsut wurde ja erst viel später errichtet wo man viele Säulen eingebaut hat. Naja, ich will mich nicht festlegen wer in der Weltgeschichte zuerst Säulen errichtet hat und aus welchen Materialien. Säulen aus Stampflehm zu bauen macht keinen Sinn denn durch die Schlankheit würden die unter der Last die die tragen sollen wohl zusammen brechen.

Die antiken Säulen in Marokko müssen somit aus Ziegelmauerwerk bestehen und mit einem Mörtel verputzt sein damit die genügend Tragfähigkeit besitzen. Säulen aus Beton so wie wir das von heute kennen gab es damals in Marokko noch nicht als die meisten Häuser der Altstadt von Fes errichtet wurden so wie auf diesem Bild von dem Innenraum in einem Restaurant in der alten Königsstadt in Marokko.



Bei Gelegenheit kann ich noch mehr über Säulen referieren denn ich bin von Beruf staatlich geprüfter Hochbautechniker, habe das also zur Genüge gelernt.