Produktionsstätte der Mosaiktische in Fes

Mosaikfabrik

Kommentare

An der Wand der Fabrik gut zu sehen die angelehnten Mosaiken zum trocknen in der Sonne. Die zuvor aus rechteckigen Fliesen gearbeiteten Formen werden mit der glasierten Seite nach unten auf den Boden in einem Metallrahmen gelegt. Dabei müssen die Arbeiter darauf achten, dass das vorgegebene Muster eingehalten wird. Nachdem der Metallrahmen mit den Mosaik-teilen voll und somit fertig ist, wird Beton in die Form gegossen.



Nach einer gewissen Antrocknungszeit werden die zuvor aus-betonierten Mosaikplatten umgedreht und mit einer harten Bürste und Wasser gereinigt. Dabei wird der noch etwas weiche Zement aus den Fugen entfernt. Nachdem dies geschehen ist und die Mosaiktisch Platte vollständig ausgehärtet und getrocknet ist, werden die Fugen zwischen den Mosaiken mit einer geeigneten Fugenmasse ausgefugt.



Hier gut zu sehen wie die marokkanischen Arbeiter gerade dabei sind die Formen nach einem vorgegebenen Muster mit den Fliesen auslegen.