Medersa Ben Yousef Moschee in Marrakesch

Medersa Ben Yousef Moschee in Marrakesch

Kommentare

Ich habe gesehen, dass sich viele Menschen über die Form von einem Minarett Gedanken machen. Wann ist ein Minarett, ein Minarett und wann ist ein Turm, ein Turm?



Dazu muss man vielleicht etwas weiter in der Geschichte zurück gehen, die nicht mehr die alleinige Geschichte der Moslems ist. Das hängt damit zusammen, dass die alten Griechen und die alten Ägypter, die ersten Völker, waren, die monumentale Bauwerke errichtet hatten. Danach wurde in Italien die Baukunst auch aufgenommen. In der Mitte von Europa, also bei uns in Deutschland da wurden die ersten monumentalen Bauwerke etwa ab dem 6. Jahrhundert errichtet.

Bei uns waren diese monumentalen ersten Bauwerken dann meist Sakralen Ursprungs. Erst nach dem Jahr 1000 nach Christus wurden in Deutschland die Kirchen gebaut. Man wollte erreichen, dass man mit dem Kirchenschiff und dem Turm näher bei Gott ist, wenn ich das mal einfach so nennen kann.

Bei den Arabern, da gab es zu dieser Zeit noch keine Baukunst. Die holten sich Ihre Ideen bei uns ab. In jedem Land, wo die Araber eingefallen waren, so heißt es, da übernahmen Sie etwas von der jeweiligen Baukunst.

So, und ein Minarett ist ein Turm für den Gebetsrufer. Da gibt es ganz unterschiedliche Bauformen. Die Minarette in Marokko, die sind zum größten Teil, so wie die hier gezeigte, Mendersa Ben Yusef Moschee in Marrakesch gebaut. Schlanke Minarette, die sieht man mehr in Ägypten. Und das Wort Minarett ist eine Ableitung von dem Wort Minar. Ein altes Wort für Minarett.



Weil die Araber zuerst Nomaden waren, so heißt es, deshalb haben die bei ihren Eroberungen der halben damals bekannten Kulturwelt, die monumentale Baukunst entwickelt. Das Minarett, das haben die Kalifen von unseren Türmen einfach übernommen. Der Experte würde sagen, die Araber hatten zu dieser Zeit, wahllos die hellenistische römische, frühchristliche, persische und die indischen Formelemente übernommen.

Erst in der späteren Zeit übernahmen die Verantwortlichen der Scharia (Partei) aus architektonischen Gründen, die wie eine Nadel schlanken Minaren in deren Baukunst auf. Das kam daher weil im Islam die Darstellung von Göttern verboten ist. Daher baut man gerne in der Ornamentik, den Arabesken und Mauresken.



Damit die Moschee noch besser zur Geltung kommt, da ging man kurzerhand dazu über, gleich Zweier oder Vierergruppen der Minarette zu bauen, die so schlank wie eine Nadel sind. Daher kommt das mit dem Minarett. In Marokko sieht man halt mehr von den breiteren Minaretten.