Jemaa el Fna bei den Marokko Reisen in Marrakesch

Jemma el Fna (Platz der Gehängten)

Jemma el Fna (Platz der Gehängten)in Marrakesch, Marokko. Auf dem Platz der in der Stadtmitte liegt, zu dem alle umliegenden Straßen von Marrakesch zu führen scheinen, findet täglich eine Art Jahrmarkt statt.

In der Mittagssonne sieht man vereinzelt Gaukler und Musiker, sowie die schon als festen Bestandteil zu sehenden Orangensaft Verkäufer mit ihren Verkaufsständen.

Die marokkanischen Garküchen, die jeden Abend auf diesem afrikanischen Markt aus Tausend und eine Nacht, vor seinem Publikum kochen, werden erst am späten Nachmittag aufgebaut.

Dann finden sich langsam die fliegenden Händler ein, Musiker mit ihren Trommeln, Trompeter und Marokkaner die mit einer Art Musik-Instrumenten aus Gusseisen die ein Klappergeräusch mit ihren Händen erzeugen, indem sie immer zwei Teile unter lautem Scheppern zusammen schlagen.



Von überall her scheinen diese lauten orientalisch anhörenden Geräusche diesen Platz zu beschallen. Überall auf diesem orientalischen Markt aus Tausend und einer Nacht, sieht man Akrobaten, Gauckler, Feuerschlucker, Schuhputzer, Falschspieler, Barbiere und Zahnausreißer.

Traditionell angezogene marokkanische Wasserverkäufer in ihren roten Kostümen, bieten durstigen Besuchern frisches Wasser zum Verkauf an.

Eingang zur Medina in Marrakesch

Eingang zur Medina in Marrakesch. Die Medina von Marrakesch mit seinen vielen Souks kann man über verschiedene Zugänge betreten.

Die Gassen der Medina von Marrakesch mit seinen Souks, sind mit Matten aus Schilf abgedeckt, die nur einige wenige Sonnenstrahlen als Lichtquelle hindurch lassen und so als kühlender Schattenspender wirken.

In dem Gassengewirr kann man sich schnell verlaufen, doch wenn man in einer Richtung weitergeht findet man immer einen Ausgang.

Wenn sie einen Führer organisieren, ist der immer wenn sie etwas in der Medina kaufen an dem Gewinn des marokkanischen Händlers beteiligt.

Gehen sie nur ohne Führer durch die Medina wenn sie ein sehr guten Orientierungssinn besitzen, man kann sich schnell verlaufen.

Gässchen in der Medina von Marrakesch

Gässchen in der Medina von Marrakesch. Hier gut zu erkennen die Schatten der Schilfmatten in der Medina mit seinen Souks in dem allerlei Dinge des täglichen Bedarfs, wie Brot, Fleisch oder Gemüse gekauft werden können, bei diesen Waren ist es nicht üblich um über den Preis zu feilschen.

In den Souks wo Produkte des marokkanischen Kunsthandwerks verkauft werden, ist feilschen unverzichtbar.



Tipp!!! Je länger man sich zum Handeln Zeit lässt und den Händler damit beeindruckt, indem man ein paar marokkanische Wörter in die Verhandlungen mit einbaut, so kann man leichter einen guten Verkaufsabschluss erzielen.

Souk in der Medina von Marrakesch

Souk in der Medina von Marrakesch, die Gassen sind geordnet nach Vierteln, in denen die jeweilige Zunft des marokkanischen Handwerks untergebracht sind. So braucht man sich nicht zu wundern, das plötzlich nur Handwerker zu sehen sind, die Babusch (marokkanische Schlappschuhe) aneinandergereiht herstellen oder reparieren.

An anderer Stelle findet man das Viertel, indem die Metallwaren unter lautem Gehämmer produziert werden, im nächsten die Holzdrechsler, die für die marokkanische Möbelindustrie Drechsel-arbeiten ausführen oder selbst Möbel anfertigen.

Den Drechslern kann man dabei zusehen wie sie ohne Drechselbank die Werkstücke aus Holz bearbeiten. Sie betätigen dabei eine Art Drechselbank die mit schnüren durch menschlichen Antrieb betrieben wird.

Kommentare

Was auf dem Reisevideo von Marrakech zu sehen ist

Das Reisevideo von Marrakech und dem Jemaa El Fna beschreibt zuerst eine Anreise von Amerika bis nach Casablanca wo der Flug etwa 6 Stunden gedauert hat.

Nach der Landung in Casablanca kann man sich überlegen ob man mit einem weiteren Flug mit der Airline, Royal Air Maroc, der 30 Minuten dauert, nach Marrakech weiter fliegen will oder lieber mit dem Auto oder Bus fährt, Fahrtdauer dann mindestens 3 - 4 Stunden. Auf dem Film sehen Sie die Farben die Marokko ausmachen in Bilder, die das Hotel de La Koutoubia zeigen, wie man dort prächtig logieren kann, welche Pracht die Hotelzimmer aufweisen sowie für afrikanische Verhältnisse mit alten Möbeln sehr feudal ausgestattet sind.

Das Hotel de La Koutoubia in Marrakesch besitzt einen typisch arabischen Garten im Innenhof mit großem Pool für die Gäste. Fitnessräume nach westlichem Standard und eine Internationale Küche fehlt dem Hotel de La Koutoubia in Marrakech keinesfalls.

Beeindruckende Bilder des Jemaa El Fna Square in Marrakesch, wie die Amerikaner sagen, Bilder der Medina mit seinen rosafarbenen Wänden und den kleinen Gässchen, Pferdedroscheken die auf Touristen warten, Eselkarren der Marokkaner, Gaukler, Zahn und Gebissverkäufer, Schlangenbeschwörer mit einer Königskobra, den Souks wo man farbenprächtige Tücher und orientalische Kissenbezüge kaufen kann unter den Schatten spendenden Schilfrohr-matten die die heiße Sonne in der Medina beim shoppen fern halten soll.

Die prachtvollen blau-weisen Vasen die man in der Medina von Marrakesch kaufen kann neben den Souks für die Babusch, Schuhe, Blusen, bunte Teegläser die man für die Teezeremonie in Marokko braucht, einen Wasserverkäufer der zum Bild von Marrakesch nicht fehlen darf sowie Händler die Nüsse, süßes Gebäck oder Gewürze die zu Pyramiden geschichtet sind machen Marrakesch zu einem Erlebnis das seines gleichen sucht. Auf dem Jemaa bekommt man frisch gepressten Orangensaft, für den Fresh Squeezed Orange Juice bezahlt man etwa 20 Eurocent pro 0,3 Liter.

Bilder von den Köchen der Garküchen auf dem Jemaa el Fna wie sie die Kebabspieße, Lammwürste, Hähnchen in Safran, allerlei Meeresfrüchte oder gebratene Schafsköpfe anbieten. Teppichhändler die mit großem schwung beeindruckend die Teppiche ausrollen und so zum Buying Maroccan Carpets animieren sollen. Bilder vom Hotel Riad Chizlaine wo man gut marokkanisch Essen gehen kann und was dort alles beim Lunch aufgetischt wird. Das Riad Chorea, Maison D´Hotes wo man bei Drinks wie dem marokkanischen schwer gesüßten Minztee den Mädchen beim traditionellen Bauchtanz zusehen kann. Im Comptoir Restaurant spielen marokkanische Musiker auf.

Das Anwesen mit Garten von Yves Saint Laurent das hier Jardin Garden Majorelle heißt rundet das Bild von Marrakesch zusammen mit dem Palais El Bahia mit seinen vielen Wandbildern aus Mosaiken ab. Kamelreiten am Tombeaux Saadiens werden bei Besuchen in Marrakesch auch gerne gemacht um für das Kameltrekking zur großen Sanddüne in der Sahara gerüstet zu sein. Das alles sehen Sie auf dem Marokko Reisevideo das in Marrakesch entstanden ist und das pulsierende Leben der Einheimischen zeigt.



Marrakech Morocco Reisevideo

Unten rechts lässt sich das Marrakesch Reisevideo noch im Vollbildmodus anwählen und mit Escape wieder verkleinern, wenn Ihnen das lieber ist. Viel Spass beim betrachten des Films aus Marokko in Marrakesch bei dem es in der Hauptsache um den Jemaa El Fna, dem Platz der durch den Strang zum Tode Verurteilten geht.