Felsenturm in Südmarokko, Hut Napoleons

Felsenturm

Kommentare

So nennt man in Marokko diese Felsenspitze in der Nähe von Tafraout und dem Tal der Ammeln - der Hut von Napoleon. In dieser Gegend dem Vallee des Ameln sind die Dörfer unterhalb des Granit Berg Massives Jbel Lekst der eine Höhe von knapp 2400 Meter misst und ein Ausläufer vom Anti Atlas in Südmarokko.



Wir hatten uns zur Besichtigung von Tafraoute und den blauen Felsen ein paar Tage Zeit genommen als wir bei unserer ersten Marokko Rundreise mit einem Taxi dahin gefahren sind, für 4 Personen im Sammeltaxi kostet das soviel wie man für die Fahrt mit dem Taxifahrer aushandelt. Nach Tafraoute kann man auch mit dem Bus fahren oder einem Mietwagen.

Bei einem anderen Marokko Urlaub sind wir mit unserem eigenen Wohnmobil durch das ganze Tal der Ameln gefahren was in einem Tag zu bewältigen wäre wenn man in dem Tal nicht übernachten will, morgens hat man den besten Eindruck und das beste Licht für Bilder vom Tal der Ammeln mit seinen knapp 25 Bergdörfern.

Tal der Ameln, Anreise

Das Tal der Ameln, der Hut Napoleons den man hier auf dem Bild im Großformat erkennt erreicht man am einfachsten über Agadir, Inezgane, Ait Melloul, Biougra, ImiMqourn, Ait Baha, Imi el Had Tasguedelt, Troulit und befindet sich nach einer gefahrenen Strecke von knapp 160 Kilometer in der Oase Tafraout von wo man so wie wir auch, die Erkundungen unternehmen kann.



Da es hier sehr heiß ist (sogar im Winter) sollte man bei den Wanderungen zu den blauen Felsen, die nicht sehr weit vom Hut Napoleons entfernt liegen genügend Trinkwasser mit nehmen, das zieht sich, der Weg zu den blauen Felsen hin wenn man sich als Tourist hier nicht auskennt und die Besichtigung auf eigene Faust unternimmt. So haben wir das nämlich gemacht, mein Freund Curtis Sun, meine Freundin und ich.