Marokko, Essen und Trinken

Marokkanische Teekanne

Das Essen und Trinken in Marokko ist eine reine Gaumenfreude, Gewürzt mit der Mischung Ras el Hanut, eine Gewürzzusammenstellung mit bis zu 45 Zutaten. Gewürze kann man gut in Marrakesch in der Medina kaufen.



Marokkanische Küche - Tajine Rezepte

Brot beim Marokko Urlaub serviert.

Das Marokkanische Nationalgericht ist das Tajine, in einem Zylindrisch geformten Tontopf langsam und bei sehr kleiner Flamme gegarte Gemüse, Fisch oder Fleischgerichte. Leider wird dieses Gericht in Nordmarokko um Fes nicht mehr in diesen Töpfen zubereitet. Die Restaurants sind dazu übergegangen das Gemüse und Fleisch in Töpfen aus Metall zu garen und dann in die traditionellen Tajineteller um zufüllen.

In Südmarokko wird das Tajine noch nach alter Tradition in den Tajine Töpfen aus Ton gegart, besonders leckere mit Hammel oder Kamel beziehungsweise Rindfleisch oder Fisch. Für Vegetarier gibt es auch Tajin die nur mit Gemüse zubereitet werden. In den kleinen Gläsern ist Tee drin den man auch kalt werden lassen kann, schmeckt lecker nach Minze ist aber schwer gesüßt. Das leckere Tagine wo sich der Tourist so sehr darüber freut, das gibt es in der Art in der Nähe von dem kleinen Küstenort Sidi Ifni in der Westsahara in einem kleinen gemütlichen Hotel direkt am schönen Strand.

Tajine nach alter Tradition

Reisebegleitung nach Marokko

Schalen mit Essen beim Marokko Urlaub.

Ein weiteres traditionelles Essen in Marokko ist das Couscous, Grieß mit Hammelfleisch und Gemüse, das nur zu besonderen Anlässen gegessen wird.

Beim Essen und Trinken in Marrakesch mit seinen Bratereien auf dem Jamma el Fna, bietet den Liebhabern marokkanischer Genüsse besondere Gaumenfreude. Köche mit großen weißen Mützen die an Ihren Ständen Kebabs und anderes Fleisch auf Holzkohlenglut braten, dabei entstehen riesige weiße Rauch und Dampfwolken, ein Genuss für alle Sinne, im Hintergrund Musik, Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler und Leute die allerhand Essen aus exotischen Zutaten und Tiere verarbeiten.

Ein Leckerbissen ist noch eine süße Pastete mit Taubenfleisch. Mancher selbst ernannter Marokko-Experte behauptet das man für die Herstellung von einem Liter Agran-Öl den ganzen Tag dafür benötigen würde was völliger Quatsch ist, ich war nämlich live dabei als das begehrte marokkanische Speiseöl von den marokkanischen Frauen extra für uns als Anschauung hergestellt wurde.

Marokko Tipp Das Beste Tajine gibt es an der Atlantikküste in Südmarokko zwischen dem Küstenort Mirhleft und Sidi Ifni, mehr dazu in den jeweiligen Links mit Fotos. Wenn man durch Marokko reist und sein Essen, wie Gemüse und Fleisch selbst kauft, um sich im Wohnmobil selbst zu bekochen, geht man auf den Souk (Markt), wo es in den größeren Orten immer einen gibt, um dort die benötigten Zutaten zu kaufen.

Oliven in Schalen beim Marokko Urlaub angerichtet.

Gemüse wird in Marokko auf den Märkten oft in kleinen mit Plastikfolien und Stangen zusammengehalten Unterständen verkauft, weil die Waren so besser vor der Sonne geschützt werden. Fleisch in Marokko zu kaufen ist für uns westlich orientierten Touristen ein heikles Thema, weil wir es nicht gewohnt sind, das Fleisch wie in Marokko üblich einfach so im freien hängt.

Die Souks (Geschäfte) in Marokko, die Fleisch verkaufen sind aus massiven Baumaterialien errichtet, vorne eine Theke wo das Fleisch an Hacken hängend zur Ansicht für die Kunden feil geboten wird. Das klingt für uns eher unappetitlich, weil wir daheim gewohnt sind, das Fleisch in in einer gekühlten Theke liegen muss. Die Marokkaner sind was die Hygiene mit Fleisch anbelangt sehr sauber, weil sie darauf acht geben, das das angebotene Fleisch nicht zulange über der Verkaufstheke ihres Souks im freien hängt. Deshalb richten die marokkanischen Fleischhändler in ihren Souks nur soviel Fleisch an, wie sie auch verkaufen können. Aus den Erfahrungen wie viel Fleisch ein Händler in Marokko in seinem Souk verkaufen kann, wird das Fleisch über die Ladentheke aufgehängt.

So kann jeder sofort sich selbst ein Urteil bilden ob das Fleisch im Aushang des Souks in Marokko frisch ist oder nicht. Wie man Fleisch in Marokko auf seine Frische prüfen kann, will ich Ihnen hier Erläutern. Ob Hähnchen frisch sind, die geschlachtet in einem marokkanischen Souk frisch sind, erkennt man daran, ob die Knochen an den Schlegeln weiß oder rot sind, wenn man sie auseinander bricht oder sägt.



Eingelegte Pepperoni beim Marokko Urlaub.

Sind die Hähnchenknochen bei einem gebratenen Hähnchen nicht weiß sondern grau, können Sie davon ausgehen, das das Hähnchen nicht frisch ist. Ob Rind, Kalb oder Lammfleisch frisch ist erkennt man an der Farbe, weil älteres Fleisch dunkle Flecke aufzeigt. Aus meinen eigenen Erfahrungen, was den Kauf von Fleisch in Marokko betrifft, kann ich Ihnen nur soviel sagen, das ich vom Fleisch in Marokko noch keine Magen oder Darmprobleme bekommen habe. Ganz anders sieht das bei meinen Erfahrungen mit gekauftem Fleisch in den Metzgereien und Supermärkten in Deutschland aus.

Da kommt es öfters vor, das ich feststelle das das gekaufte Fleisch nicht ganz so frisch ist, wie es normalerweise in einer fortschrittlichen Industrienation, wie Deutschland eine ist, sein sollte. Fazit über die Frische vom Fleisch das in den Souks in Marokko angeboten und verkauft wird, sehr sauber, frisch und besser als daheim.

Sogar auf den kleinen Dörfern im Süden von Marokko wo die Lämmer quasi in der Sonne über der Theke hängen und zum Verkauf angeboten wird, sogar dort hat man mir immer gutes frisches zum Braten verkauft. Daran könnte sich so mancher Händler in Deutschland mal ein Beispiel nehmen.

Marokkanische Küche - Couscous

Kommentare

Unser Urlaub in Marokko war genau zu der Zeit als der Fastenmonat Ramadan zelebriert worden ist. In den einschlägigen Reiseführern gibt es zu diesem Thema Tipps, wie man sich als Tourist während des Ramadan in Sachen Essen und Trinken, am Tag verhalten soll.

Essen in der Öffentlichkeit als Urlauber beim Ramadan

Die streng Gläubigen Marokkaner sehen es nicht gerne, wenn in der Öffentlichkeit während des Fastenmonat Ramadan gegessen wird. Dennoch, so stand es auch im Reiseführer, kann man bei den "ungläubigen Touristen" eine Ausnahme machen. Bei den Gläubigen Marokkaner, die einer schweren körperlichen Arbeit nachgehen, wird da schon eine Ausnahme gemacht, denn die brauchen die Kalorien. Schwangere Frauen im Islam dürfen und sollen sogar tagsüber Nahrung zu sich nehmen.

Das typischste Essen in Marokko im Fasten-Monat Ramadan, ist eine ungesalzene Suppe, die bei nicht allen Touristen beliebt ist. Die Harira, so heißt die Suppe in Marokko, ist etwas schleimig und manchmal mit Nudel-Einlage in den typischen marokkanischen Schüsseln serviert. Ich persönlich konnte diese Suppe höchstens mit viel Salz und Pfeffer essen.

Reisebericht, eigene Erfahrungen beim Essen im Fastenmonat Ramadan in Marokko

Zitronen und Oliven zum Verkauf angerichtet im Souk in Marokko.

Weil wir Europäer gewohnt sind tagsüber zu essen und mal testen wollten, ob es stimmt was in den einschlägigen Reisebüchern steht, haben wir während des Fastenmonats Ramadan in Fes in der Öffentlichkeit gegessen.

Es war etwa 14 Uhr als wir in der Medina von Fes hinter dem Stadttor Babboujeloud beim Shopping Hunger bekommen haben. Das Restaurant, in das wir uns beim Ramadan gesetzt hatten, war außenbestuhlt. Wir saßen also im freien, jeder Marokkaner konnte uns sehen wie wir eine Tagine mit Brot tagsüber gegessen haben.

Die Medina (Shoppingmall), in Fez war zu der Zeit recht gut besucht. Mir ist aufgefallen, das mancher Marokkaner, der traditionell mit dem Jellabah bekleidet und etwas betagter war, kopschüttelnd an uns vorbei gegangen ist. Es sagte aber niemand etwas zu uns, obwohl wir beim Ramadan gegessen haben.

Unsere Freunde aus Marokko, die dort Fischer sind, hatten auch vollstes Verständnis für uns, das wir dem Ritus des Fastenmonat Ramadan nicht Folge geleistet haben.

Das Erlebnis im Restaurant in der Öffentlichkeit beim Ramadan in Marokko war mir im nachhinein dann doch peinlich und wir versuchten tagsüber nichts mehr in der Öffentlichkeit zu essen. Wenn wir Hunger bekamen, das wir es nicht mehr aushalten konnten, setzten wir uns in unser Wohnmobil und aßen dort etwas.



Tee in Marokko

Die Marokkaner essen beim Ramadan nur wenn es dunkel ist, das heißt: Bevor der Tag anbricht essen die Marokkaner sich nochmal richtig satt und haben somit dann tagsüber kaum noch Hunger.

Wir Europäer sind es nicht gewohnt unsere Mägen um 5 Uhr morgens schon so voll zustopfen.